Skip to main content

Datenschutz

DATENSCHUTZ (Stand 23.05.2022)

1. Datenschutz auf einen Blick

ALLGEMEINE HINWEISE

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

 

DATENERFASSUNG AUF UNSERER WEBSITE

Wer ist Verantwortlicher für die Datenverarbeitung auf dieser Website?

Medizinische Versorgungszentren am Kreiskrankenhaus Bergstraße gGmbH
Viernheimer Str. 2
Telefon: 06252 9809920

Jana.Mader@med.uni-heidelberg.de

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

 

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben. Das Kontaktformular wird verschlüsselt übertragen (SSL-verschlüsselt mit gültigem Zertifikat)

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.

 

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

 

An wen geben wir Ihr Daten weiter?

Wir geben Ihre Daten grundsätzlich nicht an Dritte weiter, es sei denn Sie haben hierzu eingewilligt. Für das Hosting und die Wartung unserer Webseite sind wir jedoch auf den Einsatz von Dienstleistern angewiesen, die wir über eine Auftragsverarbeitung auf die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben verpflichten.

 

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie können gegenüber dem Verantwortlichen für die Verarbeitung jederzeit folgende Rechte geltend machen:

  • Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten (Art. 15 DS-GVO) sowie die Dauer für die die Daten gespeichert werden.
  • Berichtigung Ihrer Daten (Art. 16 DS-GVO)
  • Löschung Ihrer Daten (Art.17 DS-GVO) sofern keine Aufbewahrungspflichten entgegenstehen
  • Einschränkung der Verarbeitung in den Fällen des Art. 18 DS-GVO
  • Recht auf Datenübertragung gemäß Art. 20 DS-GVO

Sie haben außerdem das Recht Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz einzureichen.

Kontaktdaten der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz, des Verantwortlichen für die Verarbeitung und des/der Datenschutzbeauftragten/r

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Postfach 3163

65021 Wiesbaden

https://www.datenschutz.hessen.de.

 

 

ANALYSE-TOOLS UND TOOLS VON DRITTANBIETERN

Es werden aktuell keine Tracking-Tools verwendet. Entsprechend werden auch keine Cookies zur Auswertung des Besucherverhaltens gesetzt/verwendet/ausgelesen.

 

2. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

DATENSCHUTZ

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

 

WIDERRUF IHRER EINWILLIGUNG ZUR DATENVERARBEITUNG

Einige Datenverarbeitungsvorgänge (z. B die Kontaktaufnahme mit uns mittels direkter E-Mail oder durch Kontaktformular) sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Personenbezogene Daten werden darüber hinaus im Falle der Kontaktaufnahme mit uns mittels direkter E-Mail / Kontaktformular erfasst und werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO – Einwilligung, gespeichert.

Verlinkung von Diensten und Inhalten Dritter

Es kann vorkommen, dass innerhalb dieses Onlineangebotes auf Inhalte Dritter verwiesen wird, oder dass solche Inhalte eingebunden werden. Wir übernehmen keine Verantwortung für die Datenschutzpraktiken anderer Webseiten. Unsere Datenschutzerklärung gilt ausschließlich für Daten, die auf dieser Website erfasst werden.

3. Datenschutzbeauftragter

Datenschutzbeauftragte (Universitätsklinikum Heidelberg)

Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg
Tel. 06221 56 7036

datenschutz@med.uni-heidelberg.de

 

4. Datenerfassung und Cookies

COOKIES

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Wir setzen keine Cookies zur Analyse des Nutzer*Innenverhaltens ein.

Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, speichern unsere Webserver standardmäßig zum Zweck der Systemsicherheit temporär die Verbindungsdaten des anfragenden Rechners, die Webseiten, die Sie bei uns besuchen, das Datum und die Dauer des Besuches, die Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystem-Typs sowie die Webseite, von der aus Sie uns besuchen. Darüber hinaus gehende personenbezogene Angaben wie z.B. Ihr Name, Ihre Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse werden nicht erfasst, es sei denn, Sie machen diese Angaben freiwil­lig, z.B. wenn Sie uns eine E-Mail an die angegebenen E-Mail-Adressen schreiben.“

 

SERVER-LOG-DATEIEN

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse (anonymisiert)

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

 

5. Plugins und Tools

GOOGLE WEB FONTS

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.

Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.

Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/.

 

6. Datenerfassung bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren

Zweck und Verarbeitung der Daten

Wir verarbeiten Ihre im Rahmen Ihrer Bewerbung zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten soweit diese zum Zwecke der Durchführung und Abwicklung des Bewerbungsverfahrens erforderlich sind. Darüber hinaus verarbeiten wir Gesundheitsdaten, sofern diese für die

Aufnahme einer Tätigkeit beim uns relevant sind.

 

Sie haben die Möglichkeit uns Ihre Kontaktdaten, Ihren Lebenslauf und ggf. weitere Informationen zu übermitteln, die Sie in Hinblick auf unser Stellenangebot oder Ihre Initiativbewerbung für relevant erachten. Bitte beachten Sie, dass Sie weder gesetzlich noch vertraglich verpflichtet sind uns personenbezogene Daten bereit- bzw. zur Verfügung zu zustellen.

 

Die Verarbeitung kann bei uns auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen auf elektronischem Wege, beispielsweise per E-Mail, übermitteln. Bitte beachten Sie, dass per E-Mail zugesandte Bewerbungen unverschlüsselt an uns übertragen werden.

 

Sollte ein Anstellungsvertrag mit Ihnen zu Stande kommen, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Kommt kein Anstellungsvertrag zustande, löschen wir die Bewerbungsunterlagen sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

 

Empfänger der personenbezogenen Daten

Ihre Bewerbung wird von den am Bewerbungsprozess beteiligten Mitarbeitern bei uns und konzernintern von Mitarbeitern des Universitätsklinikums Heidelberg bearbeitet und zur Kenntnis genommen. Alle mit der Datenverarbeitung betrauten Mitarbeiter sind verpflichtet, die Vertraulichkeit Ihrer Daten zu wahren. Ansonsten erhalten Dritte von Ihren Angaben keine Kenntnis.

 

Eine Datenübermittlung in Drittländer, Länder außerhalb der EU/EWR ist nicht geplant.

 

Art und Umfang der Daten

Verarbeitet werden personenbezogenen Daten (gem. Art. 4 Nr.2 DS-GVO), die wir im Rahmen Ihrer Bewerbung von Ihnen erhalten. Dies sind insbesondere Ihr Vorname, Nachname und E-Mail-Adresse, sowie die von Ihnen zugesandten oder hochgeladenen Dokumente (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweise, etc.).

 

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung der von Ihnen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO, Art. 9 Abs. 2 lit. b) und h) DS-GVO, Art. 6 Abs. 1 lit f) sowie § 26 BDSG.

 

Wenn Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs.1 lit. a) DS-GVO, Art. 9 Abs. 2 lit. a) DS-GVO erteilt haben, nutzen wir Ihre Daten im Umfang und zu dem Zweck, wie in der Einwilligungserklärung beschrieben.

 

Dauer der Speicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden für die Dauer des Bewerbungsverfahrens gespeichert.

Kommt kein Beschäftigungsverhältnis zustande werden wir die von Ihnen übermittelten Daten bis zu sechs Monaten aufbewahren, um ggf.  Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung und Ablehnung zu beantworten. 6 Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung werden Ihre Daten gelöscht.

 

Eine längere Aufbewahrung kommt nur dann in Betracht, wenn Sie uns ausdrücklich Ihre Einwilligung für eine längere Speicherung Ihrer Daten erteilt haben, z.B. im Falle einer möglichen zukünftigen, vakanten Stelle. In diesem Fall kontaktieren wir Sie per E-Mail und fragen nach Ihrem Einverständnis, um Ihre Daten für zwei Jahre bei uns zu speichern zu dürfen, damit wir Sie erneut kontaktieren können falls eine relevante Stelle vakant wird. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit widerrufen.

 

Bei Abschluss eines Anstellungsvertrags werden Ihre Daten in die Personalakte übernommen und unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Weitere Informationen dazu erhalten Sie im Laufe der Vertragsabwicklung.

 

Rechte der Bewerber

Sie können gegenüber dem Verantwortlichen für die Verarbeitung jederzeit folgende Rechte geltend machen:

 

  • Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten (Art. 15 DS-GVO) sowie die Dauer für die die Daten gespeichert werden.
  • Berichtigung Ihrer Daten (Art. 16 DS-GVO)
  • Löschung Ihrer Daten (Art.17 DS-GVO) sofern keine Aufbewahrungspflichten entgegenstehen
  • Einschränkung der Verarbeitung in den Fällen des Art. 18 DS-GVO
  • Recht auf Datenübertragung gemäß Art. 20 DS-GVO

 

Sie haben außerdem das Recht Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz einzureichen.